Offener Brief an den Herrn Landeshauptmann mit der Bitte Gesundheitsschäden sowie Schaden an Hab und Gut von Bürgern Oberösterreichs abzuwenden …

Sehr geehrter Herr Dr. Pühringer,

Die negativen Einflüsse von Windkraftanlagen auf die in ihrem Umfeld lebenden Menschen sind weitgehend bekannt. Es ist dies vor allem die visuelle Unruhe in der Landschaft durch die drehenden Windradflügel, der Schattenwurf, der durch intensive, rote Blinklichter verseuchte Nachthimmel und die pulsierenden Windradgeräusche.

Bei vielen Menschen lösen diese Einwirkungen Stress, Unbehagen und psychisch bedingte Krankheitssymptome aus. Die Windkraftwirtschaft konnte eine kritische Befassung durch Kleinreden und Verharmlosung bisher verhindern. Dabei kommen ihr der unzureichende Organisationsgrad und die mangelnde Medienpräsenz der Betroffenen zu Gute. Oberösterreich gehört zu jenen Regionen, wo durch Festlegung extrem geringer Abstände zu Wohngebäuden auf die Bevölkerung am wenigsten Rücksicht genommen wird.

Den ganzen Brief können sie hier als PDF nachlesen.