Bürgerwindparks: Wenn Politiker mitverdienen

Videobeitrag des NDR

(mit einem KLICK auf das Bild kommen Sie zum Beitrag des NDR)

Wenn Heinrich Breckling aus seinem Haus tritt, hört es sich an, als stünde er direkt auf einer Autobahn.

Doch was da in knapp 500 Metern Entfernung von seinem Bauernhof lärmt, ist ein Windrad. 150 Meter hoch – so wie der Kölner Dom. Doch nicht nur der Lärm beunruhigt den Bauern: Die Schwingungen der Windmühle lassen den Boden vibrieren und rütteln so an seinem Wohnhaus. Erste Risse sind bereits mit bloßem Auge sichtbar.