Herzlich Willkommen bei WindSTILL

Wir sind eine Gruppe von Menschen, welche die Wälder und ökologisch wertvollen Naturräume unserer Heimat vor einer Verbauung mit Windkraftanlagen bewahren möchten.
WindSTILL ist die Homepage des Vereins zum Schutz des Kobernaußerwaldes, Braunau sowie des Vereins zum Schutz des Hausruck-und Kobernaußerwaldes, Ried im Innkreis.

Wofür steht WindSTILL?

Wir konzentrieren uns auf das Innviertel mit Österreichs größtem geschlossenem Waldgebiet, dem Kobernaußerwald. Wir unterstützen nach besten Kräften jedoch auch Bürgerinitiativen aus anderen Regionen, die sich gegen die Zerstörung Ihrer Natur – und Lebensräumen wenden.

1 Ein großes Problem sehen wir auch in der Beeinträchtigung von Gesundheit und Wohlbefinden von Anwohnern durch die visuellen und akustischen Einwirkungen von Großwindanlagen. Zusätzlich müssen benachbarte Grundbesitzer auch mit einer gravierenden Wertminderung ihrer Liegenschaften rechnen.
2 Wir sind für die Nutzung erneuerbarer Energieressourcen aus Wasserkraft, Solarenergie, Windkraft, Biomasse und Geothermie, wenn diese umweltverträglich und wirtschaftlich vernünftig geschieht. Besonders unterstützen wir Alternativen zur Windkraft. Die Windstromerzeugung soll jedoch auf windgünstige Standorte beschränkt sein, wo zudem keine gravierenden Beeinträchtigungen für Mensch und Natur gegeben sind. Im windschwachen Oberösterreich ist leider das lohnende und verantwortbare Windkraftpotential sehr gering.
3 Wir sind für eine verantwortungsbewusste Handhabung der Energiefrage. Das bedeutet eine stärkere Konzentration auf Effizienzsteigerung und Sparsamkeit bei der Energienutzung. Hierbei ist das Potential zur Umweltschonung um ein Vielfaches größer. Eingesparte Energie muss nicht erzeugt werden. Anstelle einer zusätzlichen Umweltbelastung tritt eine Entlastung. Mit wesentlich geringeren Kosten lässt sich so eine wesentlich größere Wirkung erzielen.
4 Die Windkraft ist ohne Förderung unwirtschaftlich, umweltschädigend und unsozial und darf deshalb nicht ausschließlich zugunsten profitorientierten Wirtschaftsinteressen einer kleinen zahlungskräftigen Minderheit auf Kosten von Mensch und Umwelt politisch durchgedrückt werden.

Zeitungskampagne

Im Jahr 2013 gab es eine Zeitungskampagne, diese können Sie hier unten nachlesen.

windstrom_alternativen

Mehr Info - dann klicken sie bitte hier

NACHLESE

Neueste Artikel

Sehr geehrte Besucher unserer Homepage!

Wenn Ihnen unsere Seiten gefallen, erzählen Sie es bitte Ihren Freunden, wenn Sie Verbesserungsvorschläge haben, benachrichtigen Sie uns.
Wenn Sie unsere Anliegen für wichtig halten, unterstützen Sie uns und treten Sie in unseren Verein ein.

Archiv